Internet-Marketing Blog

Praxis-Anleitungen für Unternehmen,
die online & regional mehr Umsatz erzielen möchten!


WEBDESIGN | TRAFFIC | CONVERSION | FUNNEL




Mehr Website-Traffic mit Pinterest? Mit diesen 11 Pinterest Tipps doppelt so viel Besucher auf Ihre Firmenwebseite!


Pinterest – Der Social Media Geheimtipp für KMU und warum Sie dieses spannende Medium unbedingt für Ihr Unternehmen nutzen sollten um online mehr Reichweite, Sichtbarkeit und kostenlosen Traffic zu generieren.

Pinterest kommt wie auch die Internetgiganten Facebook und Google, aus den USA und gibt es bereits seit 2010. Damit gilt Pinterest fast schon als alter Hase unter den Online-Plattformen. Insgesamt nutzen rund 200 Millionen Menschen monatlich Pinterest, vorwiegend (noch) in den USA, aber Pinterest wächst gerade außerhalb der USA sehr stark. Im Moment gibt es leider keine konkreten offiziellen Zahlen zum deutschsprachigem Raum, aber nach Schätzungen von Online-Experten sind es ca. 4 Millionen regelmäßige User. Damit ist Pinterest in einer ähnlichen Gewichtsklasse bei uns wie Twitter. Zum Vergleich, Facebook hat in Deutschland knapp 30 Millionen User und Instagram rund 15 Millionen Nutzer in Deutschland.

Die größte Zielgruppe (ca. 80%) auf Pinterest sind Frauen, wobei die Männer den Trend der Zeit erkannt haben und sich hier Pinterest einer wachsenden Beliebtheit erfreut. Im Übrigen ist Pinterest sowohl am Desktop als auch mobil nutzbar. Aber wie bei allen Social-Media-Kanälen geht auch hier der Trend ganz klar zu einer verstärkten mobilen Nutzung mit Smartphones und Tablets.

Was genau ist Pinterest?

„Pin it“ lautet die Devise auf Pinterest, die Plattform auf der schöne Fotos, Bilder und Grafiken im Vordergrund stehen ist ein Social-Media-Kanal mit eingebauter Suchmaschine. Wobei gerade letzteres, also die Suchmaschine, das Ganze noch interessanter für Unternehmen macht.

Wenn Sie es ganz einfach simpel offline vergleichen mit einer riesigen Tafel an der Wand in Ihrem Unternehmen, an der jeder Mitarbeiter einen Platz hat, an dem er sich die schönsten Fotos anpinnen darf.

Pinterest ist eine digitale Pinnwand mit integrierter Suchmaschine.

Egal ob schöne Fotos, schlaue und markige Sprüche, coole Videos, oder umfangreiche Content-Grafiken und Schaubilder. Auf Pinterest steht der visuelle Content ganz klar im Vordergrund. Er es geht um die schönen Dinge des Lebens, um Themen die bewegen, inspirieren, motivieren und einfach nur Spaß machen.

Welche Branchen profitieren auf Pinterest am meisten?

Starke Kanäle auf Pinterest kommen aus dem Bereich Mode, Lifestyle, Fashion, Food und der Do it yourself Ecke. Vor allem die beliebten Bereiche Heimwerken, Basteln und Garten sind echte Klassiker, aber auch Food, Ernährung, Bewegung und Fitness sind gefragte Nischen. Wenn Sie also ein Business aus einer dieser Branchen haben, sollten gleich im Anschluss an den Artikel einen Pinterest Account anlegen.

Pinterest ist hier besonders für Nischen interessant und wenn Sie mit Ihrem Business überregionale und digitale Angebote haben. Wenn Sie im Bereich Ernährungsberatung aktiv sind, haben Sie die Möglichkeit sich mit Ihrem Kernthema auf Pinterest eine Zielgruppe aufzubauen, welche sich speziell für Ihr Thema, z.B. Detox, oder Low-Carb Ernährung interessiert. Wie auch sonst im Internet-Marketing gilt bei Pinterest die Devise, lieber spitz statt breit.


Mein Pin-Business-Tipp: Durchsuchen Sie Pinterest nach Ihrer Nische. Geben Sie Suchbegriffe und Schlagworte aus Ihrer Branche ein und analysieren Sie die Inhalte und die Accounts, welche bereits erfolgreich vertreten sind, so bekommen Sie einen ersten Einblick dafür, was auf Pinterest gefragt und angesagt ist.


Die Pinterest Strategie

Wie wird Pinterest zum Traffic-Garant für Nischen?

Das wirklich praktische an Pinterest ist, dass Sie jeden Pin mit einem Link versehen können, welcher auf Ihre Webseite, Blog, Shop oder einer Landingpage führt. Damit können Sie z.B. sehr spezielle Nischen mit tollem Content bedienen und gezielt Traffic auf Ihre Webseite lenken.

Beispiel: Sie sind im Bereich Garten und Landschaftsbau tätig. Dann können Sie mit verschiedenen Pinnwänden, z.B. Gartenteichgestaltung, Hochbeete, Blumen etc. nutzerspezifischen Content an jeweils einer Pinnwand bündeln und diesen dann auch mit ihren entsprechenden Angeboten verlinken. So ist Ihnen mehr Webseite-Traffic garantiert.

Die Nachteile von Pinterest?

Es ist wichtig, dass Sie Pinterest nicht als reine Social Media Plattform betrachten. Denn hier haben Sie nicht zwingend die Intensität bei der Interaktion und Kommunikation mit den Usern, wie z.B. auf Facebook und Instagram. Sehen Sie Pinterest als visuelle Erlebnisplattform mit der Wirkung einer Suchmaschine, die Ihnen mehr Webseiten-Traffic bringt und der vermeintliche Nachteil, wird zu ihrem absoluten Vorteil.

Daher gilt für mich Pinterest als absoluter Geheimfavorit für Webseitentraffic. Gerade in Zeiten, in denen der Traffic aus Facebook hart umkämpft ist, wird es wichtiger sich zusätzliche Trafficquellen im Netz zu erschließen. Und während es aufgrund zahlreicher Algorithmus Änderungen immer schwieriger wird, Reichweiten mit Facebook aufzubauen, ist Pinterest vielleicht gerade für Ihr Unternehmen die Chance wieder kräftig an Reichweite und Sichtbarkeit im Internet zu zulegen.

Die Vorteile auf Pinterest

  • Pins mit Langzeitwirkung

Wer mit seinen Beiträgen auf Facebook längerfristig Reichweite aufbauen möchte, kommt nicht mehr drum herum, diesen mit einem gewissen Werbebudget auszustatten, da ansonsten die Reichweiten nach wenigen Tagen regelrecht einbrechen. Auch Twitter hat keine Langzeitwirkung, denn das Medium bildet Echtzeitcontent, d.h. ein Tweet der mehrere Sunden alt ist, interessiert keinen Menschen mehr. Auch Instagram lebt von der Kurzfristigkeit, insbesondere der Storys.

Bei Pinterest geht man davon aus, dass Pins eine „Haltbarkeit“ und Sichtbarkeit von mehreren Monaten, bis zu teilweise rund 2 Jahren haben, was im Online-Bereich eine halbe Ewigkeit darstellt. Damit ist Pinterest-Content ein echter Dauerbrenner und Evergreen. Das ist für Sie wichtig zu wissen, denn das bedeutet für Sie, dass Sie Pinterest längerfristig aufbauen sollten.

  • Pinterest ist zeitsparend

Es ist natürlich davon abhängig ob Sie spezielle Grafiken und Designs für Pinterest entwerfen, wer aber einfach auf Fotos mit guter Qualität und im richtigen Format setzt, der kann mit einem Zeitaufwand von ca. 1-3 Stunden pro Woche auf Pinterest erfolgreiche Social Media Arbeit abliefern.

Das gute hierbei ist, dass sich Pinterest-Content immer vorbereiten lässt. D.h. wenn man etwas mehr Zeit hat, kann man diese nutzen und für mehrere Wochen den Content für Pinterest vorzubereiten.

  • Branding und Wiedererkennungswert

Sorgen Sie für einen sofortigen und einprägsamen Stil Ihres Pinterest-Content, so machen Sie es den Nutzern leicht, ihre Pins zu finden. Dazu gehört, dass auf jeden Pin Ihr Firmenlogo zu sehen sein sollte, am besten in einer Ecke, aber noch so groß, dass man es erkennen kann. Verwenden Sie immer dieselben Farben bei Beschriftungen von Grafiken und Bildern, z.B. die Farben Ihrer Corporate Identity.

Verwenden Sie bei Fotos immer denselben Filter. Vielleicht bietet es sich auch an, Ihre Pins in schwarz/weiß auf einer Pinnwand zu platzieren. Seien Sie also kreativ und konsequent zugleich, das stärkt Ihre Pinterest-Präsenz um ein Vielfaches!

Mein Pin-Business-Tipp: Arbeiten Sie mit dem kostenfreien Grafik-Programm „CANVA“. Hier haben Sie das passende Pinterest Format immer sicher ausgewählt und Sie müssen Ihre Fotos nur noch hochladen, gestalten und fertig ist Ihr Pin.

Erfolgreich auf Pinterest – Praxistipps

1. Pinnen Sie regelmäßig und mit Strategie

Auch Pinterest hat einen Algorithmus im Einsatz, mit dem Ziel den Usern möglichst das zu liefern, nach was gesucht wird und was beliebt ist. Da ist es förderlich, wenn Sie eine gewisse Regelmäßigkeit an den Tag legen. Diese Tipps helfen Ihnen weiter:

  • Pinnen Sie am besten täglich und konstant. Veröffentlichen Sie aber mindestens 3-4 Mal pro Woche neue Beiträge, mindestens jeweils 2-5 Pins pro aktiver Pinnwand. Gerade in der Anfangszeit der ersten Wochen, kann es auch gerne mehr sein. Einige Social Media Blogger empfehlen auch 20 – 50 Pins pro Tag, was im Einzelfall durchaus erfolgreich auf Pinterest sein kann. Achten Sie für Ihren langfristigen Erfolg auf Pinterest lieber auf hochwertigen Content. Wenn Sie einmal nur einen oder keinen guten Pin haben, ist das kein Weltuntergang.
  • Pinnen Sie immer zur selben Zeit, das sorgt bei Ihnen für eine gewisse Routine und so lässt es sich Pinterest am besten in den Unternehmensalltag integrieren.
  • Verteilen Sie Ihre Pins entsprechend Ihrer Pinnwände, so dass jede Pinnwand regelmäßig neuen Content bekommt und keine Pinnwand verfällt.
  • Erstellen Sie Pins im Voraus, so können Sie jederzeit von unterwegs neue Pins platzieren und haben keinen Aufwand.
  • Wenn Sie auf anderen Plattformen aktiv sind, berichten Sie hin und wieder von Ihren Aktivitäten auf Pinterest, so dass Ihnen mehr Menschen folgen.
  • Sofern Sie einen Newsletter haben, lassen Sie Ihre Leser wissen, dass Sie auch auf Pinterest ein tolles Angebot bereithalten
  • Folgen Sie anderen ähnlichen Pinterest-Accounts und liken und kommentieren Sie deren Content, so zeigen Sie Pinterest selbst und anderen User Ihre Aktivität.

2. Pinterest Profil im Business-Account:

Ein Pinterest –Account ist kostenfrei und in weniger als 2 Minuten angelegt. Was sie dazu brauchen ist eine E-Mail-Adresse und ein Passwort, das wars.

Ist Ihr Account angelegt, stellen Sie diesen um auf „Business-Account“. Auch dieser Schritt ist kostenlos, bietet aber mehrere Vorteile. Zum einen können Sie das Profil umfangreicher gestalten und Sie können auch hier einen Link zum Impressum einsetzen, was ich unbedingt empfehle zu tun, wenn Sie Pinterest für Ihr Unternehmen nutzen. Außerdem steht Ihnen damit Pinterest Analytics zur Verfügung.

3. Profilnamen: Als Profilnamen sollten Sie Ihren Unternehmensnamen, den Namen Ihres Blogs oder Online-Shop wählen. Achten Sie generell auf eine einheitliche Namenswahl, so dass User Sie plattformübergreifend wiedererkennen können.

4. Logo: Sofern Sie bereits ein Logo haben, sollten Sie dieses auch bei Pinterest einfügen. Die optimale Größe dazu lässt sich mit Canva anpassen.

5. Beschreibung: Die Beschreibung sollte kurz und knackig sein, so dass der User erkennt um was es hier geht. Verwenden Sie Ihr Hauptkeyword in der Beschreibung und kommunizieren Sie den Mehrwert.

6. Impressum: Ein Linkverweis auf Ihr Impressum sollte platziert sein, achten Sie hier auf Vollständigkeit und das Ihr Impressum leicht erreichbar ist.

7. Link zur Webseite: Auf Pinterest können Sie Ihre Webseite eintragen und verifizieren lassen, so bekommen Sie einen geprüften offiziellen Link zu Ihrer Webseite. Hier können Sie selbst bestimmen, ob Sie Ihre Hauptseite verlinken möchten, oder eine Landingpage.

8. Pinnwand-Strategie: Überlegen Sie sich für Ihr Unternehmen eine Pinnwand-Strategie und legen Sie für bestimmte Themen, Nischen oder Produkte, jeweils eine Pinnwand an. So können Sie die User spezieller abholen und erreichen und Sie haben die Möglichkeit danke der Links und der Beschreibung Ihre Angebote gezielter mit Traffic zu versorgen. Für mich eines der wichtigsten Faktoren erfolgreich mit Pinterest zu werden.

9. SEO-Tipp auf Pinterest – Keywords: Wer auf Pinterest sucht, sucht nach Bildern. Daher sollten Ihre Bilder bereits im Datenamen VOR dem Upload einsprechend mit dem Keyword beschrieben sein, so wird Ihr Pin auch schneller bei Google in den Suchergebnissen angezeigt. Natürlich darf Ihr Hauptkeyword auch in der Überschrift und der Beschreibung des jeweiligen Bildes nicht fehlen. Pinterest richtig nutzen, heißt auch sich mit den Grundlagen der Suchmaschinenoptimierung zu befassen.

10. Hashtags auf Pinterest: Wie auf Twitter und Instagram können Sie bei Pinterest mit sogenannten #Hashtags arbeiten. Insgesamt können Sie einen Pin mit bis zu 20 Hashtags belegen, was aber keinen Sinn macht. Setzen Sie gezielt und abgestimmt auf das Bild und die Nische ca. 2-5 gut ausgewählte Hashtags ein. Achten Sie darauf, dass 1-2 Hashtags Ihr Bild beschreiben und die restlichen Hashtags Ihre Nische und das Thema.

Jetzt erfolgreich auf Pinterest starten!

Wenn Ihnen die Tipps und Einblicke in Pinterest gefallen und geholfen haben, dann sollten Sie jetzt die Gunst der Stunde nutzen und für sich Pinterest entdecken. Wenn Sie noch kein Account haben, jetzt schnell anmelden und mit dem Medium vertraut machen.

Sofern Sie bereits einen Account haben, lassen Sie es mich gerne wissen, ich schaue gerne bei Ihnen vorbei. Schreiben Sie einfach Ihren Account, sowie weitere Tipps, Anregungen und Fragen in die Kommentare rein, ich freue mich auf Sie.

Ihr Timo Posovszky

PS: Schauen Sie dabei auch gerne mal bei mir vorbei, Sie finden mich unter:

https://www.pinterest.de/timoposovszky

Schon vernetzt? Jetzt folgen auf ...

Über mich - hier schreibt ...

Timo Posovszky

Seit 2012 bin ich Internet-Unternehmer und helfe mit meiner Agentur Menschen wie Ihnen im Internet erfolgreich(er) zu werden. Das mach ich mit Leidenschaft und außschließlich mit eigenen Praxis-Anleitungen und Tipps die funktionieren. Mit meinen Coachings und Dienstleistungen helfe ich Ihnen und Ihrem Unternehmen das eigene Online-Business voran zu bringen. Ich freue mich, dass Sie hier sind!

Hier finden Sie:

  • Internet-Marketing aus der Praxis!
  • Experten Know-How & Erfahrung!
  • Persönliche Unterstützung!
  • kein blabla, sondern 1:1 Umsetzung!
26992630_1822771357747188_179074616418343464_n.jpg

Persönlicher Kontakt:

Tel. 07954 - 92 11 868
Mobil. 0175 - 28 92 280
E-Mail. LkdASEFuWUNGA0NLSkdPAEpL@nospam



Weiterführende Literatur zum Thema Social Media:


Zum Werk und Buchbeschreibung Amazon:

Follow me!: Erfolgreiches Social Media Marketing mit Facebook, Twitter und Co. Die neue, umfassend erweiterte Auflage des Bestsellers! Broschiert – 28. November 2016. 

Die Social-Media-Experten Anne Grabs, Elisabeth Vogl und Karim-Patrick Bannour zeigen Ihnen, dass es für Unternehmen jeder Branche und jeder Größe interessant ist, in Social Media aktiv zu werden. Folgen Sie der Erfolgsstrategie der Autoren: Was sind Social Media und welche Chancen bieten sie? Welche Ziele können Sie erreichen? Welche Voraussetzungen müssen dafür geschaffen werden? Welche Schritte müssen in welcher Reihenfolge erfolgen? Welche Gefahren drohen und wie können Sie diese Gefahren minimieren? Follow me! liefert Ihnen praktische Tipps mit zahlreichen Best Practicessowie Praxiseinblicken und Erfahrungswerten von Social Media Managern. Inkl. Strategien zum mobilen Marketing, Empfehlungsmarketing, Crowdsourcing, Social Commerce, Pinterest, Snapchat, Periscope, Rechtstipps u. v. m.

Zum Werk und Buchbeschreibung Amazon:

Storytelling in sozialen Medien: So landen Unternehmen im Kampf um Kunden gezielte Treffer mit Facebook, Twitter, Snapchat & Co 

Für Unternehmen zählt heute vor allem eines: Wie verknüpfen sie ihr Produkt oder ihre Dienstleistung treffsicher mit den wichtigsten sozialen Medien und mobilen Geräten, damit sie zum Kunden kommen? Wie nutzen sie die Tools auf Facebook, Instagram, Pinterest, Twitter und Tumblr so, dass ihr Geschäftsmodell bekannt wird? Gary Vaynerchuk nimmt sich Unternehmen quer durch alle Branchen vor und zeigt an ihrem Beispiel, was sie bereits richtig machen und was noch besser geht. Er bietet griffige Marketing-Strategien auf dem neuesten Stand. Für Marketing-Leute, die im Ring stehen. Und alle, die den perfekten Unternehmensauftritt für ihren rechten Haken nutzen wollen.

Zum Werk und Buchbeschreibung Amazon:

Crushing it: Grossartige Strategien für mehr Umsatz und mehr Einfluss in sozialen Medien Taschenbuch – 25. Oktober 2018

Über 50 Millionen aufgerufene Videos auf Youtube, 1,73 Millionen Follower bei Twitter, 2,7 Millionen bei Facebook, 3,2 Millionen bei Instagram, „New York Times“- und „Wall Street Journal“-Bestsellerautor – Gary Vaynerchuk ist einer der erfolgreichsten Social-Media-Gurus überhaupt. In seinem weltweiten Bestseller „Crush it!“ (dt.: „Hau rein!) zeigte Gary Vaynerchuk bereits im Jahr 2009, dass eine gute Social-Media-Strategie essenziell für den unternehmerischen Erfolg ist. In seinem neuen Werk erklärt er, warum das heute zutreffender und wichtiger ist denn je.

Er erläutert seine zeitlosen Erfolgsprinzipien und lässt den Leser an den Erfolgsgeschichten anderer Entrepreneure teilhaben. Das Geheimnis ihres Erfolges ist untrennbar mit ihrem Verständnis der sozialen Medien und ihrem Willen verbunden, alles zu tun, um diese Plattformen optimal für sie arbeiten zu lassen. Und genau darum geht es in diesem Buch!



Hinweis: *) = Affiliate-Link


Hinweis: Die Datenschutzerklärung zum Kommentar-Modul Disqus finden Sie unter: Disqus Privacy Policy, sowie weitere Informationen zur Umsetzung der DSGVO finden Sie hier. Bitte beachten Sie die Hinweise der Privacy Police bevor Sie die Kommentarfunktion nutzen. Vielen Dank für Ihr Verständnis. 

KONTAKT:

Internet-Marketing Agentur WMH Media
Herr Timo Posovszky
Gartenweg 44
74592 Kirchberg-Jagst

Tel. 07954 - 92 11 868
Mobil. 0175 - 28 92 280
E-Mail. x66poaiHsKqv6qqio66m6aOi@nospam

Sprechzeiten:
Mo - Fr: 08:00 - 19:00 Uhr
Sa.: 08:00 - 13:00 Uhr

NEWSLETTER ABONNIEREN


- In Kürze wieder verfügbar -

VERNETZT - FOLGEN SIE MIR:




erecht24-siegel-agenturpartner-rot_2.png

desgvokonformes-internet-marketing.png

wmh-media-datenschutz2.png


  Datensicherheit & Datenschutz bei WMH Media



Ihr Partner für: Webdesign, Websitenerstellung Schwäbisch Hall/Crailsheim und Region | CMS-Hosting, Content Management System | Social Media Facebook - Instagram - Pinterest - Twitter - YouTube | Traffic-Optimierung | Conversion-Optimierung | Landingpages | Online-Marketing | Blog | E-Mail Marketing | Funnel | Online-Werbung (PPC) | Internet-Marketing Consulting.

empty